Kno­ten Fal­ken­berg

Das Projekt

Steckbrief

  • Ort: (Knoten) Falkenberg
  • Baumaßnahme: Erhöhung der nutzbaren Gleislänge in den Bahnhöfen auf 740 m, Spurplanoptimierung auf 203 km Streckenlänge, Geschwindigkeitserhöhung auf 120 km/h, Umbau von Verkehrsstationen
  • Projektstand: in Planung
  • Baubeginn: ab 2033

Newsletter

Im In­ves­ti­ti­ons­ge­setz Koh­le­re­gio­nen (InvKG) ist mit der Num­mer 13 das Pro­jekt „Kno­ten Fal­ken­berg“ be­nannt.

Das Pro­jekt be­inhal­tet die Bahn­hö­fe Fal­ken­berg obe­rer und un­te­rer Bahn­hof mit den ver­schie­de­nen Bahn­hofs­tei­len und den zu­ge­hö­ri­gen Ver­bin­dungs­stre­cken so­wie die auf den Kno­ten Fal­ken­berg zu­lau­fen­den Haupt­stre­cken.

Mit dem Aus­bau des Kno­ten Fal­ken­bergs sol­len zu­künf­tig die Rei­se­zei­ten im Schie­nen­per­so­nen­nah­ver­kehr (SPNV) ver­kürzt wer­den. Zu­sätz­lich wer­den Ver­kehrs­sta­tio­nen im Kno­ten und ent­lang der Zu­lauf­stre­cken mo­der­ni­siert.

Lage im Netz

Der Ei­sen­bahn­kno­ten Fal­ken­berg im Süd­wes­ten des Bun­des­lan­des Bran­den­burg ist ein wich­ti­ger Kno­ten­punkt im Stre­cken­netz der Deut­schen Bahn. In­ner­halb die­ses Kno­tens tref­fen drei elek­tri­fi­zier­te und über­wie­gend zwei­glei­sig aus­ge­bau­te Haupt­stre­cken auf­ein­an­der. Die­se sind gleich­zei­tig Be­stand­teil der wich­ti­gen trans­eu­ro­päi­schen Kor­ri­do­re „K7 – Ori­ent/East-Med“ und „K8 – North Sea-Bal­tic“.

Der Kno­ten Fal­ken­berg ist eine Dreh­schei­be für den trans­eu­ro­päi­schen Gü­ter­ver­kehr so­wie eine wich­ti­ge Schnitt­stel­le zwi­schen den Nah­ver­kehrs­net­zen der Bun­des­län­der Ber­lin/Bran­den­burg so­wie Sach­sen und Sach­sen-An­halt. Er be­steht aus meh­re­ren Bahn­hofs­tei­len und Ver­bin­dungs­kur­ven, die den Über­gang von Zü­gen zwi­schen den Stre­cken und Bahn­hofs­tei­len er­mög­li­chen. Ne­ben die­sen wich­ti­gen Funk­tio­nen bie­tet der Kno­ten Fal­ken­berg durch sei­ne Lage im Netz im Be­darfs­fall die Mög­lich­keit, Züge zwi­schen den gro­ßen ost­deut­schen Ver­kehrs­kno­ten um­zu­lei­ten.

Projektziel

  • Ein­rich­tung von di­gi­ta­ler Stell­werks­tech­nik (DSTW)
  • Ver­län­ge­rung der Glei­se auf 740m-Glei­se
  • Op­ti­mie­rung des Spur­plans ein­schließ­lich der Zu­lauf­stre­cken auf 
    203 km Stre­cken­län­ge
  • Ge­schwin­dig­keits­er­hö­hung auf bis zu 120 km/h (Stre­cken Jü­ter­bog – Rö­der­au und Lie­ben­wer­da – Wit­ten­berg)
  • Um­bau von Ver­kehrs­sta­tio­nen
  • weit­rei­chen­de Bar­rie­re­frei­heit

Status quo

  • Ab­schluss der Grund­la­gen­er­mitt­lung
  • Start der Vor­pla­nung für den Kno­ten Fal­ken­berg er­folgt

Projektinhalt

  • Ein­zel­ne Block­ver­dich­tun­gen
  • Be­sei­ti­gung von Rei­sen­den­über­gän­gen
  • Re­ak­ti­vie­rung / Bau von neu­en Ver­kehrs­sta­tio­nen
  • Er­neue­rung von Bahn­stei­gen

Maßnahmen

Stre­cken­aus­bau

  • Er­hö­hung Stre­cken­ge­schwin­dig­kei­ten
  • An­pas­sungs­maß­nah­men an In­ge­nieur­bau­wer­ken und Bahn­über­gän­gen der Er­hö­hung der Stre­cken­ge­schwin­dig­keit
  • Nut­zung der Stre­cken für 740m-Züge im Schie­nen­gü­ter­ver­kehrs
  • Fahrt­zeit­ver­kür­zung im Schie­nen­per­so­nen­nah­ver­kehr
  • Neu­bau zwei­er Ver­bin­dungs­kur­ven zur Ent­flech­tung der Ver­keh­re im Kno­ten Fal­ken­berg

Leit- und Si­che­rungs­tech­nik

  • Er­neue­rung / Di­gi­ta­li­sie­rung der Stell­werks­tech­nik
  • Um­bau von Bahn­über­gän­gen mit me­cha­ni­scher Voll­schran­ke auf au­to­ma­ti­sche An­la­gen

Ver­kehrs­sta­tio­nen

  • Aus­bau des Bahn­hofs Fal­ken­berg mit den Zu­lauf­stre­cken Jü­ter­bog – Rö­der­au und Bad Lie­ben­wer­da – Lu­ther­stadt Wit­ten­berg
  • Weit­rei­chend bar­rie­re­frei­er Um­bau von Ver­kehrs­sta­tio­nen
  • Be­sei­ti­gung hö­hen­glei­cher Bahn­steig­zu­gän­ge in 5 Ver­kehrs­sta­tio­nen
  • Neu­bau von Bahn­steig­kan­ten in zwei Ver­kehrs­sta­tio­nen

Perspektivisches Betriebsprogramm

  • kür­ze­re Rei­se­zei­ten im Schie­nen­per­so­nen­nah­ver­kehr, u.a. auf den Stre­cken zwi­schen Lu­ther­stadt Wit­ten­berg und Bad Lie­ben­wer­da (Stre­cke 6207) so­wie von Lu­ther­stadt Wit­ten­berg nach Fal­ken­berg, und Fal­ken­berg – Els­ter­wer­da
  • auf der Stre­cke 6133 zwi­schen Herz­berg und Fal­ken­berg er­ge­ben sich zu­künf­tig eben­falls kür­ze­re Rei­se­zei­ten

Kommunikation

  • Start der Frü­hen Bür­ger­be­tei­li­gung
  • bi­la­te­ra­le Ge­sprä­che mit den ein­zel­nen Kom­mu­nen ent­lang der Stre­cke

Zeitplan

  • 2022/2023  ✅

    Grund­la­gen­er­mitt­lung/Pro­jekt­vor­be­rei­tung

  • Start 2024  ✅

    Start Vor­pla­nung

  • 2027

    Ent­wurfs-und Ge­neh­mi­gungs­pla­nung 

  • 2031

    Plan­recht

  • 2033

    Ge­plan­te Bau­aus­füh­rung

  • vsl. 2036

    Ge­plan­te In­be­trieb­nah­me

Mediathek

29.06.2023

Bahn­hof Fal­ken­berg

© DB InfraGO AG / J. Daberkow
29.06.2023

Kno­ten Fal­ken­berg

© DB InfraGO AG / J. Daberkow
29.06.2023

Bahn­hof Herz­berg

© DB InfraGO AG
23.05.2024

Bahn­hof Els­ter

© DB InfraGo AG

Kontakt

Team Stakeholdermanagement

DB InfraGO AG
Brandenburger Straße 1
04103 Leipzig

Haben Sie Fragen zum Projekt? Dann können Sie uns gern kontaktieren:

mitteldeutsches-revier@deutschebahn.com